Nähe pflegen in Corona-Zeiten

Kontaktteam <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Urs&nbsp;Heiniger)</span>: v.l.n.r. Peter D&uuml;rrenmatt, Diana Rickenbach, Lidia D&uuml;rrenmatt, Susi Berlinger, Rita Rickenbacher, Claudia Gaio, Mirjam Erne (auf dem Bild fehlen Alexa Rickenbach und Gabriella Boschet)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-arth-goldau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>3581</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Kontaktteam (Foto: Urs Heiniger): v.l.n.r. Peter Dürrenmatt, Diana Rickenbach, Lidia Dürrenmatt, Susi Berlinger, Rita Rickenbacher, Claudia Gaio, Mirjam Erne (auf dem Bild fehlen Alexa Rickenbach und Gabriella Boschet)

Vieles wird in diesen Tagen abgesagt, zudem sind Besuche gesundheitstechnisch nicht gerade opportun heute. Der evang.-ref. Kirchgemeinde Arth-Goldau ist es in kurzer Zeit gelungen, ein motiviertes Team aufzustellen, das vor allem älteren alleinstehenden Menschen Kontaktgelegenheit anbieten möchte. Dieser Bericht mit Foto soll die Menschen zeigen, die am anderen Ende eines telefonischen Gesprächs sein können – eine hoffentlich vertrauensbildende Massnahme.
Urs Heiniger,
An einem der vergangenen Mittwoche trafen sich in Oberarth acht Personen, um sich als Kontaktteam aufstellen zu lassen. Pfarrer Urs Heiniger hat eine umfassende Einführung gegeben, die vor allem Gesprächsführung und Verschwiegenheit zum Thema hatten. Da wurden klare Regeln besprochen und vereinbart. In den Gesprächen zum Thema wurde schnell klar, dass die freiwilligen Mitarbeiter*innen nicht nur motiviert sind, sondern auch die nötige Sensibilität für diese Kontaktarbeit mitbringen. Und immer wieder betonte der Pfarrer, dass alle auch auf ihr Bauchgefühl achten sollen, weil das manchmal schneller als der Kopf anzeigt, wo Vorsicht geboten ist. Denn trotz freiwilliger Mitarbeit soll ein hoher Standard an Zuverlässigkeit und Achtsamkeit geboten werden. Schliesslich hoffen alle, dass damit ein sinnvoller und geschätzter Dienst erbracht werden kann.
Gleichzeitig wurden auch Einteilungen gemacht und so ergeben sich folgende Orts-Zuständigkeiten: Lidia Dürrenmatt und Susi Berlinger für Arth, Diana Rickenbach und Rita Rickenbacher für Oberarth, Susi Berlinger und Peter Dürrenmatt für Goldau, Alexa Rickenbach in Lauerz, Gabriella Boschet in Steinerberg, Mirjam Erne und Claudia Gaio in Sattel. Leider konnte Alexa Rickenbach nur per Video teilnehmen und Claudia Boschet war beruflich verhindert. So fehlen sie auf dem Foto, dürften aber vor Ort gleichwohl bekannt sein.
Und dann hat der Pfarrer den von den Lichtverhältnissen überforderten Fotografen gegeben. Das Foto entstand im verglasten Vorraum im Kirchgemeindehaus in Oberarth – vor dem leuchtenden Weihnachtsbaum.
Unsere Sigristin und ihr Mann, Rita und Beat Rickenbacher, haben wegen abgesagter Gottesdienste den Weihnachtsbaum nicht auch noch abgesagt, sondern von der Kirche auf dem Berg ins Kirchgemeindehaus im Tal verlegt. Tolle Idee, auch eine Form von Nähe. Bei weiteren Kontaktwünschen oder -hinweisen melden Sie sich bitte ungeniert bei Pfarrer Urs Heiniger unter 041 855 11 05.
Bereitgestellt: 11.12.2020     Besuche: 31 Monat