Konfirmation 2020

Konfirmation 2020 —  Im Rahmen der gottesdienstlichen Feier wurden folgende Konfrmanden in die evang.-
ref. Gemeinde aufgenommen: Quirin Thüler (unten von links), Silas Dettling, Beni
Imhof, Simea Dober; Mitte, von links: Ben Marfurt, Anouk Theiler, Benjamin Jost, Pfarrer Urs Heiniger; oben von links: Nick Rickenbach, Sam Soltani, Joya Boschet, Jascha
Fuchs. Bilder: Werner Geiger
<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-arth-goldau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>3547</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Konfirmation in feierlichem Rahmen am 20.09.2020 im Kirchgemeindehaus Oberarth
Werner Geiger,
Im Rahmen der gottesdienstlichen Feier wurden folgende Konfrmanden in die evang.-
ref. Gemeinde aufgenommen: Quirin Thüler (unten von links), Silas Dettling, Beni
Imhof, Simea Dober; Mitte, von links: Ben Marfurt, Anouk Theiler, Benjamin Jost, Pfarrer Urs Heiniger; oben von links: Nick Rickenbach, Sam Soltani, Joya Boschet, Jascha Fuchs.
Bild: Werner Geiger

Konfirmation 2020 in Oberarth
Corona-bedingt nahmen an der Konfirmation nur rund 100 Personen teil.
Ein ganz spezielles Jahr, bedingt durch die Sicherheitsvorschriften, hat das Programm der Konfirmanden tüchtig durchgeschüttelt. Es wurde aber von allen bestens gemeistert.

Am Sonntag, 20. September, fand die verschobene Konfirmation im evang.-ref. Kirchgemeindehaus in Oberarth statt. Zur Einstimmung und während des Einzugs der Konfirmanden spielte das Duo Jörg Camenzind und Fabian Mettler das Stück «Blues for two». Zur Begrüssung sprachen die Konfirmanden Silas Dettling und Quirin Thüler.
Anschliessend sangen die rund 100 Gäste zusammen mit den Konfirmanden ihr Lieblingslied «Go down Moses». Pfarrer Urs Heiniger machte daraufhin eine kurze Einleitung zu den verschiedenen Eindrücken der einzelnen Konfirmanden. Wie man vernehmen konnte, war das Konflager 2020 ein spezielles, aber offenbar ein gutes Lager. Immer wieder kam aus den Kommentaren und Erlebnissen zutage, dass alle eine freudige und lustige Zeit in diesem ganz speziellen Jahr erlebt haben. Gesamthaft waren alle der Ansicht, dass sie viel für ihre Zukunft dazugelernt haben. Grossen Anklang fand auch das Theater, welches die Konfirmanden im Team aufgeführt haben. Sofort erkannt wurde das Lied «Dini Seel ä chli la bambälä la», welches von «LisalQuirinJoschaNik» und Konfirmanden vorgetragen wurde.
Pfarrer Urs Heiniger erwähnte in seiner Predigt, dass die Liebe im Mittelpunkt stehe und dass es in der heutigen Zeit wichtig sei, dass die jungen Menschen sich selber sind und persönlich werden und bleiben können. Urs Heiniger übergab jedem Konfirmanden einen persönlichen Leitspruch zur Konfirmation und die besten Wünsche für die Zukunft. Sabrina Reichlin hat sich ihr Gebet unter den Wunsch gestellt «Förenand dasii». Zum Schluss erteilte Pfarrer Urs Heiniger «es Wort ufe Wäg», also den Segen Gottes.
Nach der Konfirmation wurden alle Gäste zu einem Apéro eingeladen, welcher vom Jodelklub Männertreu, Oberarth, mit gefälligen Jodelliedern untermalt wurde.
Bericht Werner Geiger
Bereitgestellt: 30.09.2020     Besuche: 35 Monat