Wunderbares Sertigtal

2019 06 05 - 13.56.05 - NIKON CORPORATION NIKON D5200- 0051<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-arth-goldau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>278</div><div class='bid' style='display:none;'>3144</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Unsere ü60er erlebten am 5. Juni nicht nur wunderschönes Ausflugswetter, sondern mit dem Sertigtal bei Davos auch ein tolles Ziel bei Bilderbuchwetter. Führte uns der Hinweg durch das Prättigau, lag das Domleschg auf dem Rückweg. In Weesen führte uns ein letzter Halt in Weesen wieder einmal in die lauschige Pergola nahe am Walensee. Bester Laune kehrten die Teilnehmer erfüllt zurück.
Urs Heiniger,
Wenn der Weg das Ziel ist, so war es bei diesem Ausflug ein erlebnisreiches Ziel, mit vielen starken Eindrücken. Der erste Halt am Walensee liess uns die Churfirsten bestaunen und deren Namen raten. Nun, es sind Selun, Frümsel, Brisi, Zustoll, Scheibenbestoll, Hinterrugg und Chäserrugg, alle zwischen 2205 (Selun) und 2306 (Hinterrugg) Meter hoch. Was für ein Ausblick bei Kaffee und Gipfeli, die erst noch offeriert waren.
Bei Landquart ging es dann durch die Klus ins Prättigau. Das Tal geht wieder auf und führt wildromantisch durch Klosters über den Wolfgangpass bis nach Davos. Der Schnee noch nahe blühte es doch überall sehr kräftig in vielen Farben. Kurz nach Davos ging es dann linkerhand ins Sertigtal. Schon bei Clavadel rückten wir im Reisecar zusammen und bewunderten unseren sicheren Chauffeur. Josef Strebel führte uns souverän bis hinters Sertig Dörfli, wo wir im Walserhuus freundlichst empfangen wurden. Auf einer vorbereiteten Tafel wurde uns das Menü präsentiert. Die sorgfältige Auswahl wurde exquisit gekocht und präsentiert, anschliessend auch begeistert verschlungen. Wer die Augen offen hielt, konnte sich auch an der aufbrechenden Frühlingsnatur kaum satt sehen. Unsere Bildergalerie lässt alle teilhaben und die Fotos zeigen das präzise Auge unserer Fotografin Lidia Dürrenmatt.
Der Heimweg musste natürlich auch wieder angetreten werden, aber wir liessen uns nicht hetzen und genossen noch etwas mehr Zeit, zumal ja besser das Postauto abgewartet wurde; denn kreuzen konnten man beinahe nirgends. So reichte es auch für ein tolles Gruppenfoto. Darauf führte uns die Strasse zurück ins Landwassertal, hinab nach Tiefencastel, via Alvaschein und Solis nach Thusis und dort - wieder am Talboden angelangt - etwas mehr gerade aus nach Chur, Sargans und zu einem letzten Halt in Weesen. In der dortigen Trattoria waren wir schon bei einem früheren Ausflug in der lauschigen Pergola gelandet. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, es wurde gescherzt, Geschichten machten die Runde, der eine oder andere Dessert wurde noch verschlungen, während andere die Wetterhitze mit einem kühlen Bier zu bekämpfen versuchten.
Dann aber hiess es endgültig wieder einsteigen und die letzte Etappe antreten. Noch der eine und andere Gedanke, das eine oder andere Dankeswort und schon war die Bernerhöhe im Blickfeld. "Tschau & gueti Zyt" tönte es vor dem Reisecar. Einige träumten wohl von dem gelungenen Tag und freuen sich bereits heute auf den nächsten. Schön isch's gsii!
2019 06 05 ü60 im Sertigtal
52 Bilder
Fotograf/-in Lidia Dürrenmatt
52 Bilder
Bereitgestellt: 06.06.2019     Besuche: 4 heute, 73 Monat