Theaterabend im Kirchgemeindehaus

20180216_220102ed<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-arth-goldau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>235</div><div class='bid' style='display:none;'>2405</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Anfangs November starteten die Themen Abende unter dem Motto «Reformation in ökumenischer Perspektive». Nach spannenden und gut besuchten Vorträgen verschiedener Referenten, schloss sich der Kreis am 16. Februar mit einem Theaterabend als grosses Finale.
Urs Heiniger,
Der Alchmist von Paul Coehlo

Eine spannende Reise, hervorragend umgesetzt und gespielt von den Schauspielern des Tourneetheater Bühne 58, brachte für uns Zuschauer Antworten auf viele Fragen des menschlichen Verlangens nach Glück. Muss um glücklich zu sein, eine Reise um die Welt angetreten werden? Der Hirte Santiago wagte sich hinaus und begab sich auf eine Reise, die ihn bis nach Ägypten führte. Er fand in der Stille der Wüste auch immer mehr zu sich selbst und erkannte, was das Leben für Schätze bereithielt, die nicht einmal mit Gold aufzuwiegen waren. Verschleierte Frauen und sich bekriegende Berber säumten seinen Weg. Vor allem aber Menschen, die ihn ermunterten, die Geheimnisse der Welt zu erkunden: Eine Zigeunerin, ein alter Mann und nicht zuletzt der weise Alchimist. Und er erfuhr die Liebe in ihrer schönsten Form. Fatima und der Alchimist halfen ihm, bis zu tiefstem inneren Glück und völligem Einklang mit der Welt und den Menschen vorzudringen.


Autor: Urs Heiniger     Bereitgestellt: 22.02.2018